Sri Lanka | Mit Kinder

Aktivreise durch Sri Lanka

Berge, Dschungel, Tee und attraktive Nationalparks

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Karte

Karte

Reiseübersicht

Entdecken Sie Sri Lanka einmal auf ganz andere Weise: zu Fuss durch die bergige Natur und den einmaligen Regenwald. Zusammen mit einheimischen Pilgern erleben Sie einen einmaligen Sonnenaufgang auf der Spitze des heiligen Berges Adams Peak. Die liebliche Berglandschaft in Nuwara Eliya und Ella sowie die Horton Plains sind reich an grünen Teeplantagen und tosenden Wasserfällen. Nach einem Besuch im Elefantenwaisenhaus in Pinnawela besuchen Sie Kandy, Sri Lankas jüngste Königsstadt. Exotische Flora und Fauna bestaunen Sie im Udewatte-Kele-Nationalpark, nahe Kandy. Die buddhistischen Höhlentempel von Dambulla und der Sigiriya-Fels mit den berühmten Wolkenmädchen sind weitere Höhepunkte. Den Abschluss bildet Negombo mit seinen kleinen Fischerdörfchen und Bauten aus der niederländischen Kolonialzeit. Der Sandstrand in Negombo bietet beste Voraussetzungen für Erholung und Entspannung.

Reiseprogramm - 15 Tage

Tag 1 Colombo
Tag 2 Colombo – Ratnapura
Tag 3 Ratnapura – Sinharaja Regenwald – Ratnapura
Tag 4 Ratnapura – Kitulgala – Adam's Peak
Tag 5 Adam's Peak – Belihuloya – Bandarawela
Tag 6 Bandarawela - Ella - Bandarawela
Tag 7 Bandarawela - Diyaluma - Bandarawela
Tag 8 Bandarawela - Horton Plains - Nuwara Eliya
Tag 9 Nuwara Eliya – Kandapola – Nuwara Eliya
Tag 10 Nuwara Eliya – Pinnawela – Kandy
Tag 11 Kandy – Udawatta Kele – Kandy
Tag 12 Kandy - Matale - Dambulla - Sigiriya
Tag 13 Dambulla – Ritigala – Negombo
Tag 14 Negombo – Muthurajawela – Negombo
Tag 15 Negombo

Beste Reisezeit

Das Klima auf Sri Lanka ist tropisch mit unterschiedlichen Niederschlagsverhältnissen je nach Gebiet. Von November bis April ist die Beste Reisezeit für die Westküste. An der Ostküste ist es gerade umgekehrt, hier ist die trockenste Zeit von Mai bis Oktober. Im restlichen Gebiet kann es das ganze Jahr zu Regenschauern kommen, die Sonne lässt aber jeweils nicht lange auf sich warten.

Detailprogramm

Tag 1

Colombo

Ankunft in Colombo und Transfer zum Hotel. Nachmittags Stadtbesichtigung. Erste Europäer waren die Portugiesen, die 1505 Colombo als Handels- und Flottenstützpunkt ausbauten. Gehandelt wurden Gewürze und Edelsteine. Zu dieser Zeit war das frühere Kotte Hauptstadt eines Singhalesenreiches.

Hotel
Prioritätshotels
Tag 2

Colombo – Ratnapura

Fahrt im Privatwagen in südliche Richtung nach Ratnapura. Am Nachmittag besuchen Sie das Edelstein-Museum und erhalten einen Einblick, wie Saphire, Rubine, Mondsteine und eine grosse Anzahl von Halbedelsteinen verarbeitet werden.

2.5 Std. / 100km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 3

Ratnapura – Sinharaja Regenwald – Ratnapura

Nach dem Frühstück Ausflug und Tageswanderung in den Sinharaja Regenwald. Mittags Picknick in der Natur.

3 Std. / 120km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 4

Ratnapura – Kitulgala – Adam's Peak

Fahrt Richtung Adam's Peak über Kitulgala. Besuch einer Kautschuk-Plantage. Fahrt nach Dalhousie bei Hatton. Bezug eines einfachen Zimmers in einem Gasthaus. Abendessen und Ruhepause, bevor Sie kurz nach Mitternacht den Aufstieg zum heiligen 2.243 m hohen Adams Peak, der höchsten Erhebung Sri Lankas, in Angriff nehmen. In den Monaten Dezember bis April ist diese Wanderung ein ganz besonderes Erlebnis, da Sie dann zusammen mit Hunderten einheimischer Pilger unterwegs sind.

2 Std. / 130km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 5

Adam's Peak – Belihuloya – Bandarawela

Der wunderschöne Sonnenaufgang bildet einen der Höhepunkte Ihrer Reise. Abstieg nach Belihuloya für ein spätes Frühstück. Erholen Sie sich anschliessend von den Strapazen Ihrer Wanderung.

3.5 Std. / 100km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 6

Bandarawela - Ella - Bandarawela

Fahrt nach Ella. Hier beginnt ihre nächste Tageswanderung. Geniessen Sie die atemberaubende grüne Berglandschaft mit Wasserfällen, Tee-Sträuchern und verträumten Weilern. Hinauf zum Rawana Ella Rock. Rückkehr zum Hotel zu Fuss oder im Privatfahrzeug.

1 Std. / 30km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 7

Bandarawela - Diyaluma - Bandarawela

Nach dem Frühstück Wanderung zu den Wasserfällen von Diyaluma. Rückweg durch eine Dschungellandschaft.

3 Std. / 60km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 8

Bandarawela - Horton Plains - Nuwara Eliya

Am Morgen Wanderung durch die Horton Plains, auch bekannt als „Ende der Welt“, reich an seltenen Vogelarten und Schmetterlingen. Fortsetzung der Wanderung nach Nuwara Eliya.

2.5 Std. / 70km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 9

Nuwara Eliya – Kandapola – Nuwara Eliya

Nach dem Frühstück Wanderung nach Kandapola in der angenehmen Kühle des Berglandes. Mittagessen in Form eines Picknicks. Am Abend Besichtigungstour mit anschliessendem Spaziergang in Nuwara Eliya. Beim Besuch einer Teefabrik lernen Sie den Herstellungsprozess kennen und können auch selbst eine Tasse frischen Ceylon-Tee probieren.

1 Std. / 15km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 10

Nuwara Eliya – Pinnawela – Kandy

Am Morgen Fahrt nach Kandy. Auf dem Weg Besichtigung des Elefanten-Waisenhauses in Pinnawela. Sehen Sie die Elefanten während ihrer Fütterung, Arbeits- und Badezeit. Besuch des Botanischen Gartens Peradenia. Am Nachmittag Besichtigung der malerischen Stadt Kandy mit dem Bahirawakande-Buddha-Tempel, dem Kandy Lake und dem Basar. Zur Abendzeremonie in
den Sri Dalada Maligawa, den heiligen Buddha-Zahn- Tempel.

4.5 Std. / 140km
Hotel
Prioritätshotels
F
1 zu buchbares Erlebnis
Tag 11

Kandy – Udawatta Kele – Kandy

Nach dem Frühstück Wanderung nach Udawatta Kele, einem 160 Hektar grossen, geschützen Regenwald, der seit Jahrhunderten über eine Vielfalt seltener Flora und Fauna verfügt. Am Abend weitere Erkundungen in der Umgebung von Kandy. Besuch der Embekkaund Gadaladeniya-Tempel. Abends zu den berühmten Kandy-Tänzen mit traditioneller Trommelmusik.

0.5 Std. / 5km
Hotel
Prioritätshotels
F
1 zu buchbares Erlebnis
Tag 12

Kandy - Matale - Dambulla - Sigiriya

Fahrt nach Dambulla und Sigiriya. Unterwegs Besuch eines Hindu-Tempels, einer Batikfabrik und eines Gewürzgartens in Matale. Sie besichtigen die buddhistischen Felsenhöhlen in Dambulla.

3 Std. / 100km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 13

Dambulla – Ritigala – Negombo

Wanderung zu den Berghöhlen in Ritigala, einem der schönsten Waldklöster der Welt. Besuch des Quarzberges in Namal Uyana. Rückkehr nach Negombo.

4 Std. / 150km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 14

Negombo – Muthurajawela – Negombo

Am Morgen Vogelbeobachtungen in Muthurajawela. Anschliessend Besichtigungstour in Negombo. Am Nachmittag Erholung am Strand.

1 Std. / 40km
Hotel
Prioritätshotels
F
Tag 15

Negombo

Individuelle Verlängerung oder Transfer zu Ihrem Strand- bzw. Ayurveda-Hotel oder zum Flughafen.

F

Hotels

Erlebnisse

Weitere optionale Erlebnisse

Bitte beachten Sie, dass je nach Auswahl der hier aufgeführten zusätzlichen Erlebnisse weitere Reisetage notwendig sind.
Alternativ können auch die im Reiseprogramm inkludierten Standartausflüge entsprechend ersetzt oder gekürzt werden.

Kandy: Udawattakele Royal Forest

Der Udawattakele Royal Forest von Kandy liegt auf einem Hügel ca. 1.5km hinter dem Tempel der Zahns. Das 257 Hektar grosse Areal wird als lebenswichtige Bio-Reserve für die bevölkerungsreiche Stadt Kandy gepriesen. Während des kandyschen Königreichs wurde dieses Waldgebiet hinter dem Palast "Uda Wasala Watta" oder "Upper Palace Garden" genannt. Es wurde von den Königen besucht und war für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Das Schutzgebiet ist für seine umfangreiche und exotische Vogelwelt bekannt sowie für die Vielfalt an Pflanzenarten. Geniessen Sie die tropische Natur während des zweistündigen Spazierganges bevor Sie wieder in die Hektik der Stadt abtauchen.

Preis pro Person

1 Person Auf Anfrage

Unvergessliche Erlebnisse

udawattakele106.jpgUdawatta-Kele-Sanctuary-1-700x500udawattakele105_jpgudawattakele167_jpg

Die Prioritätshotels sind bei den publizierten Rundreisen in den jeweiligen Reisekategorien einkalkuliert. Die Prioritätshotels haben wir für die jeweilen Kategorien mit grösster Sorgfalt ausgewählt. Sie können die Hotels für Ihre Rundreise jedoch auch frei zusammenstellen. Gerne erstellen wir Ihnen Ihre individuelle Offerte oder beraten Sie.

OrtHotels
Adams Peak

Hotelempfehlung

Hotel
Wathsala Inn (2 Sterne)
Bandarawela

Prioritätshotel

Kategorie Hotel
Superior
Deluxe
Royal98 Acres Hotel (5 Sterne)

Weitere Hotelempfehlung

Hotel
Manor House Boutique Villa (3 Sterne)
Colombo

Prioritätshotels

Kategorie Hotel
SuperiorGaladari (4 Sterne)
DeluxeCinnamon Grand (5 Sterne)
RoyalUga Residence () (4.5 Sterne)

Weitere Hotelempfehlungen

Hotel
Mount Lavinia () (3.5 Sterne)
Ramada Colombo (3 Sterne)
Galle Face Hotel (5 Sterne)
Ellen's Place () (3.5 Sterne)
Kandy

Prioritätshotels

Kategorie Hotel
SuperiorAmaya Hills (4 Sterne)
DeluxeEarls Regency Hotel
RoyalKandy House () (4.5 Sterne)

Weitere Hotelempfehlungen

Hotel
Randholee Resort () (3.5 Sterne)
Santani Wellness Resort () (5.5 Sterne)
Madulkelle Eco Lodge () (3.5 Sterne)
OZO (4 Sterne)
Stone House (4 Sterne)
Kings Pavilion
Hotel Topaz (3 Sterne)
Kulturelles Dreieck

Prioritätshotels

Kategorie Hotel
SuperiorHabarana Village by Cinnamon (4 Sterne)
DeluxeCinnamon Lodge () (4.5 Sterne)
RoyalJetwing Vil Uyana (5 Sterne)

Weitere Hotelempfehlungen

Hotel
Heritance Kandalama (4 Sterne)
Hotel Sigiriya () (3.5 Sterne)
Kumbukgaha Villa () (3.5 Sterne)
Camelia Resort (3 Sterne)
Water Garden Sigiriya (5 Sterne)
Negombo

Prioritätshotels

Kategorie Hotel
SuperiorArie Lagoon (4 Sterne)
DeluxeJetwing Beach (5 Sterne)
RoyalThe Wallawwa Negombo (5 Sterne)

Weitere Hotelempfehlungen

Hotel
Goldi Sands Hotel (3 Sterne)
Jetwing Blue () (4.5 Sterne)
Jetwing Sea () (3.5 Sterne)
Anantaya Resort (5 Sterne)
Nuwara Eliya

Prioritätshotels

Kategorie Hotel
SuperiorJetwing St. Andrew’s (4 Sterne)
DeluxeThe Tea Factory () (4.5 Sterne)
RoyalTea Trails () (5.5 Sterne)

Weitere Hotelempfehlungen

Hotel
Heaven Seven (3 Sterne)
Grand Camelia Hotel
Rathnapura

Prioritätshotels

Kategorie Hotel
SuperiorRathnaloka Tour Inn
DeluxeLake Serenity
RoyalBoulder Garden

Termine & Preise

15 Tage Privatreise

Reisedauer 15 Tage
Reise ab/bis ab Colombo/bis Negombo
Preis pro Person

01.01.24 - 30.09.24

Superior
2 Personen:
CHF 2'912
Deluxe
2 Personen:
CHF 3'312
Royal
2 Personen:
CHF 4'438
Reiseleitung
Lokale englischsprachige Reiseleitung
Im Preis inbegriffen
  • Unterkunft im Doppel- oder Einzelzimmer der gebuchten Hotelkategorie
  • alle Mahlzeiten gemäss Programm
  • alle Besichtigungen und Eintrittsgebühren gemäss Programm
  • deutsch-/ englischsprachiger Chauffeurreiseleiter
  • klimatisierte private Fahrzeuge
  • Betreuung durch unseren lokalen Agenten in Sri Lanka
  • 24h telefonische Notfallassistenz durch unser Büro in der Schweiz
  • umfangreiches Informationsmaterial
Nicht im Preis inbegriffen
  • Annullations– / SOS–Schutz–Versicherung
  • persönliche Auslagen, Getränke, übrige Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Visakosten
Offertenanfrage

Länder-Info: Sri Lanka

Fläche: 65’610 km2
Bevölkerungszahl, -dichte: ca. 22 Mio / 315 pro km2
Hauptstadt: Colombo, 0 M.ü.M., Einwohner: ca. 700'000.

Geographie

Die Insel Sri Lanka liegt im indischen Ozean und hängt wie ein Tropfen am südöstlichen Ende des Indischen Subkontinents. Sri Lanka auch unter dem Namen Ceylon bekannt ist durch eine Meerenge von Indien getrennt, die an der engsten Stelle nur 36 km breit ist. Die Insel ist 435 km lang, 240 km breit und hat eine Fläche von 65.610 km2. Sri Lanka lässt sich in drei geographische Zonen einteilen, dies sind: das zentrale Hochland, die Tieflandebene und der Küstengürtel. Dass zentrale Hochland liegt im südlichen Teil der Insel. Hier ist auch der höchste Punkt, der Pidurutalagala, mit 2’524 m und der bekannte Adams Peak. Die angrenzenden Ebenen breiten sich vor allem im Norden der Insel aus. Palmenstrände umringen die Insel und die Küstenlinie erstreckt sich über eine Länge von 1300 km.

Klima / Beste Reisezeiten

Im Tiefland ist das Klima typisch tropisch. Helle, sonnig warme Tage sind die Regel und kommen selbst während des Monsuns vor. Der Südwestmonsun bringt Regen hauptsächlich von Mai bis Juli in die westlichen, südlichen und zentralen Regionen der Insel. Während die Regenfälle des Nordost-Monsuns im Dezember und Januar vor allem in den nördlichen und östlichen Regionen vorkommen. Bitte beachten Sie die Hinweise bei den Reisebeschreibungen. Gerne beraten wir Sie.

Reisedokumente / Visum

Staatsbürger aller Länder (ausser Singapur und den Malediven) müssen vor Reiseantritt ein gebührenpflichtiges Visum bei der zuständigen konsularischen Vertretung oder online unter www.eta.gov.lk beantragen.

Staatsform

Sozialistische Präsidialrepublik (im Commonwealth) seit 1978. Verfassung von 1978, letzte Änderung 1987. Einkammerparlament (Nationalversammlung) mit 225 Abgeordneten. Unabhängig seit 1948 (ehem. britische Kolonie).

Sprache

Sinhala und Tamil sind die offiziellen Sprachen Sri Lankas. Sinhala ist die Sprache der Mehrheit der Bevölkerung und Tamil wird hauptsächlich von der tamilischen Minderheit gesprochen. Englisch ist die verbindende Sprache mit dem Rest der Welt. Ortsnamen und Beschriftungen in Bussen und Zügen finden sich üblicherweise in allen drei Sprachen.

Religion: 69% Buddhisten. 15% Hindus, 8% Moslems 8% Christen

Ortszeit: Sommerzeit +3,5 / Winterzeit +4,5

Netzspannung: 220 Volt, 50 Hz, Mehrfachadapter empfohlen

Mobiltelefon / Internet: Das Mobilfunknetz Sri Lankas ist mit unserem GSM kompatibel. Internetcafés sind landesweit vorhanden.

Währung / Zahlungsmittel

Die lokale Währung ist Sri Lanka Rupie (LKR), Kurs CHF 1.00 = LKR 161 Stand Juni 2018 / CHF 1.00 = LKR 359 Sep 2023. In grösseren Hotels und Geschäften werden auch Kreditkarten als Zahlungsmittel akzeptiert. Wir empfehlen auch USD in bar mitzunehmen und vor Ort zu wechseln.

  1. Wo liegt Sri Lanke? Sri Lanka ist eine Inselnation im Indischen Ozean, die sich südlich von Indien befindet. Die Insel Sri Lanka liegt in unmittelbarer Nähe zur Südostküste des indischen Subkontinents, nur etwa 31 Kilometer von der Küste Indiens entfernt. Aufgrund seiner Lage hat Sri Lanka eine reiche kulturelle und historische Verbindung zu Indien und anderen Ländern in der Region.
     
  2. Welches sind die besten Reisemonate für Sri Lanka? Die beste Reisezeit für Sri Lanka ist von November bis April für die Westküste und die Bergregionen sowie von Mai bis September für die Ostküste. Während dieser Zeiträume herrschen angenehme Temperaturen und geringe Niederschläge.
     
  3. Brauche ich ein Visum, um nach Sri Lanka zu reisen? Ja, die meisten Reisenden benötigen ein Visum, um nach Sri Lanka zu reisen. Dies kann online vor der Reise oder bei der Ankunft am Flughafen beantragt werden. Die Beantragung im Voraus wird jedoch empfohlen, um lange Wartezeiten am Flughafen zu vermeiden.
     
  4. Welche Impfungen werden für eine Reise nach Sri Lanka empfohlen? Es werden Impfungen gegen Hepatitis A und B, Typhus und Tetanus empfohlen. Je nach Reisezeit und Aktivitäten können weitere Impfungen erforderlich sein. Es ist ratsam, vor Ihrer Reise Ihren Arzt oder ein Reisemedizinisches Zentrum zu konsultieren, um die aktuellen Empfehlungen zu erhalten.
     
  5. Wie ist das öffentliche Verkehrssystem in Sri Lanka? Sri Lanka verfügt über ein gut entwickeltes öffentliches Verkehrssystem, das Busse und Züge umfasst. Die Zugfahrten sind oft malerisch und bieten grossartige Ausblicke auf die Landschaft. Tuk-Tuks sind ebenfalls eine gängige und preiswerte Form der Fortbewegung, besonders in städtischen Gebieten.
     
  6. Welche Währung wird in Sri Lanka verwendet, und gibt es Geldautomaten? Die Währung in Sri Lanka ist die Sri-Lanka-Rupie (LKR). Geldautomaten sind in Städten und Touristenregionen weit verbreitet. Es ist ratsam, etwas Bargeld mitzuführen, insbesondere wenn Sie abgelegenere Orte besuchen.
     
  7. Kann ich in Sri Lanka Leitungswasser trinken? Es wird dringend davon abgeraten, Leitungswasser in Sri Lanka zu trinken. Trinkwasser in Flaschen ist weit verbreitet und sicher. Achten Sie auch darauf, Eiswürfel in Getränken zu vermeiden, wenn Sie nicht sicher sind, ob das Wasser gereinigt wurde.
     
  8. Welche sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Colombo, der Hauptstadt von Sri Lanka? Colombo, die Hauptstadt von Sri Lanka, hat viele Sehenswürdigkeiten, darunter den Galle Face Green Park, den Gangaramaya-Tempel, das Nationalmuseum von Sri Lanka und den Unabhängigkeitsplatz. Es gibt auch belebte Märkte, wo Sie lokale Produkte kaufen können.
     
  9. Welche kulturellen Regeln sollte ich in Tempeln und religiösen Stätten beachten? Wenn Sie Tempel und religiöse Stätten besuchen, sollten Sie respektvolle Kleidung tragen, die Knie und Schultern bedeckt. Schuhe sollten vor dem Betreten ausgezogen werden, und es ist wichtig, leise zu sprechen und sich angemessen zu verhalten, um die religiösen Bräuche zu respektieren.
     
  10. Wie ist das Essen in Sri Lanka, und welche Gerichte sollte ich probieren? Die srilankische Küche ist bekannt für ihre Vielfalt und Würze. Probieren Sie Gerichte wie Reis und Curry, Hoppers (Reisnudel-Pfannkuchen), Kottu Roti (gehackter Brotfladen) und frische Meeresfrüchte. Es gibt auch viele vegetarische Optionen.
     
  11. Welche sind die besten Strände in Sri Lanka? Sri Lanka bietet eine Fülle von atemberaubenden Stränden. Zu den besten gehören Unawatuna, Mirissa, Bentota, Arugam Bay und Tangalle. Die Strände variieren von ruhig und abgelegen bis hin zu belebt und ideal zum Surfen.
     
  12. Kann ich in Sri Lanka Wassersportarten wie Surfen und Tauchen ausüben? Ja, Sri Lanka bietet ideale Bedingungen zum Surfen, insbesondere in Arugam Bay, das als eines der besten Surfziele in Asien gilt. Tauchen und Schnorcheln sind entlang der Küste ebenfalls beliebt, mit reichen Korallenriffen, Schiffswracks und einer Vielzahl von Meereslebewesen.
     
  13. Welche Nationalparks und Reservate sind für die Tierbeobachtung in Sri Lanka bekannt? Sri Lanka ist bekannt für seine reiche Tierwelt, und einige der besten Nationalparks und Reservate für die Tierbeobachtung sind der Yala-Nationalpark (bekannt für Leoparden), der Wilpattu-Nationalpark (bekannt für seine Lagunen und Vogelarten) und der Udawalawe-Nationalpark (bekannt für Elefanten). In diesen Parks können Sie auch Affen, Hirsche, Krokodile und viele Vogelarten sehen.
     
  14. Gibt es in Sri Lanka Möglichkeiten für Safaris? Ja, Safaris sind in den Nationalparks von Sri Lanka sehr beliebt. Sie können Jeep-Safaris unternehmen, um die Tierwelt hautnah zu erleben und grossartige Fotomöglichkeiten zu haben. Die Safaris werden von erfahrenen Führern geleitet, die Ihnen die besten Orte zeigen, um Tiere zu beobachten.
     
  15. Wie ist das Klima in Sri Lanka, und sollte ich mich auf Monsunregen vorbereiten? Sri Lanka hat ein tropisches Klima, das von den Monsunwinden beeinflusst wird. Es gibt zwei Hauptmonsunperioden. Die Südwestmonsunperiode dauert von Mai bis September und betrifft die Westküste und die Bergregionen. Die Nordostmonsunperiode dauert von November bis März und betrifft die Ostküste. Während dieser Perioden gibt es Regen, aber auch sonnige Tage. Es ist ratsam, Regenkleidung und einen Regenschirm mitzunehmen, besonders wenn Sie in der Monsunzeit reisen.
     
  16. Welche sind die besten Orte für Wanderungen und Trekking in Sri Lanka? Sri Lanka bietet atemberaubende Landschaften und Möglichkeiten zum Wandern und Trekking. Beliebte Wandergebiete sind Ella (bekannt für den Ella Rock und den Little Adam's Peak), Adam's Peak (eine heilige Pilgerstätte) und der Knuckles Range Forest Reserve (für anspruchsvolleres Trekking). Diese Gebiete bieten spektakuläre Ausblicke auf Berge, Wasserfälle und grüne Täler.
     
  17. Kann ich in Sri Lanka Alkohol kaufen und trinken? Ja, Alkohol ist in Sri Lanka erhältlich, insbesondere in touristischen Gebieten und in Hotels. Beachten Sie jedoch, dass es bestimmte Tage gibt, an denen der Verkauf von Alkohol eingeschränkt sein kann, wie zum Beispiel an Poya-Tagen (Vollmondtagen), die in Sri Lanka als religiöse Feiertage gelten.
     
  18. Welche sind die wichtigsten historischen Stätten in Sri Lanka? Sri Lanka hat eine reiche Geschichte und viele historische Stätten. Zu den wichtigsten gehören die antike Stadt Anuradhapura, die Felsenfestung von Sigiriya (auch als Löwenfelsen bekannt), die Höhlentempel von Dambulla und die Stadt Polonnaruwa. Diese Orte sind UNESCO-Welterbestätten und bieten Einblicke in die Geschichte und Kultur Sri Lankas.
     
  19. Wie ist die medizinische Versorgung in Sri Lanka? Die medizinische Versorgung in Sri Lanka ist in grösseren Städten gut, aber in entlegenen Gebieten begrenzt. In den grösseren Städten gibt es moderne Krankenhäuser und Kliniken mit qualifiziertem medizinischem Personal. Wenn Sie Medikamente benötigen, können Apotheken in den meisten Städten leicht gefunden werden. Es wird empfohlen, eine Reiseversicherung abzuschliessen, die medizinische Notfälle abdeckt, falls Sie während Ihrer Reise ärztliche Hilfe benötigen.
     
  20. Kann ich in Sri Lanka traditionelle Kunst und Handwerk kaufen? Ja, Sri Lanka ist bekannt für sein traditionelles Kunsthandwerk. Sie können kunstvoll gefertigte Holzschnitzereien, Masken, Batikstoffe, Keramik, Schmuck und handgefertigte Textilien auf lokalen Märkten und in Kunsthandwerksläden kaufen. Diese Kunstwerke sind oft von hoher Qualität und spiegeln die reiche Kultur und Handwerkskunst des Landes wider.
     
  21. Wie sind die Möglichkeiten für Zugreisen in Sri Lanka? Sri Lanka bietet einige der malerischsten Zugstrecken der Welt. Eine der berühmtesten ist die Zugfahrt von Kandy nach Ella, die durch üppige Teeplantagen, Tunnel und atemberaubende Ausblicke auf die Berge führt. Es ist ratsam, Ihre Zugtickets im Voraus zu buchen, da die beliebtesten Strecken schnell ausgebucht sind. Die Züge sind eine grossartige Möglichkeit, die Landschaft zu geniessen und mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen.
     
  22. Welche sind die besten Orte für Vogelbeobachtung in Sri Lanka? Sri Lanka ist ein Paradies für Vogelbeobachter mit einer reichen Vogelvielfalt. Zu den besten Orten gehören der Sinharaja Forest Reserve, der Bundala-Nationalpark, der Yala-Nationalpark und der Horton Plains Nationalpark. Hier können Sie endemische Vogelarten und Zugvögel beobachten. Es wird empfohlen, einen erfahrenen Vogelbeobachter oder einen lokalen Führer zu engagieren, um die besten Beobachtungsmöglichkeiten zu nutzen.
     
  23. Kann ich in Sri Lanka traditionelle ayurvedische Medizin und Heilmethoden kennenlernen? Ja, Sri Lanka ist ein Zentrum für Ayurveda, eine alte Heilkunst, die auf natürlichen Heilmethoden basiert. Es gibt viele Ayurveda-Resorts und Kliniken im ganzen Land, die verschiedene Wellness- und Heilbehandlungen anbieten. Diese reichen von Massagen und Kräuteranwendungen bis hin zu Ernährungsberatung und Yoga. Wenn Sie an Ayurveda interessiert sind, können Sie eine Kur in einem zertifizierten Ayurveda-Zentrum in Betracht ziehen.
     
  24. Gibt es in Sri Lanka Möglichkeiten für Bootsfahrten und Walbeobachtungen? Ja, Sri Lanka bietet aufregende Bootsfahrten und Walbeobachtungstouren entlang seiner Küste. Die Orte Mirissa und Trincomalee sind bekannt für Walbeobachtung und bieten die Möglichkeit, Blauwale und Delfine zu sehen. Die Touren werden von erfahrenen Guides durchgeführt, die sicherstellen, dass Sie ein unvergessliches Erlebnis haben.
     
  25. Wie ist die Situation hinsichtlich Malaria in Sri Lanka, und sollte ich Prophylaxe in Betracht ziehen? Die meisten touristischen Gebiete in Sri Lanka gelten als malariafrei. Es wird jedoch empfohlen, vor Ihrer Reise mit einem Reisemediziner zu sprechen, um aktuelle Informationen über Gesundheitsrisiken und Impfungen zu erhalten. In einigen Fällen kann eine Malariaprophylaxe empfohlen werden, insbesondere wenn Sie in abgelegene Gebiete reisen.
     
  26. Gibt es in Sri Lanka Möglichkeiten für Yoga und Meditation? Ja, Sri Lanka bietet eine ruhige und spirituelle Umgebung für Yoga und Meditation. Es gibt zahlreiche Yoga-Retreats, Ashrams und Zentren, die Kurse und Programme für Anfänger bis Fortgeschrittene anbieten. Die malerische Natur und die friedliche Atmosphäre machen Sri Lanka zu einem idealen Ort, um Ihre innere Ruhe zu finden und zu entspannen.
     
  27. Kann ich in Sri Lanka traditionelle Teeproduktion besichtigen? Ja, Sri Lanka ist einer der grössten Teeexporteure der Welt, und Sie können Teeplantagen in den Bergregionen besuchen. Die Regionen Nuwara Eliya und Ella sind für ihre Teeplantagen bekannt. Sie können Touren buchen, um den gesamten Prozess der Teeherstellung zu sehen, von der Ernte der Teeblätter bis zur Verarbeitung und Verpackung.
     
  28. Welche sind die besten Plätze für die Beobachtung von Sonnenuntergängen in Sri Lanka? Sri Lanka bietet viele malerische Orte für atemberaubende Sonnenuntergänge. Der Leuchtturm von Galle, der Strand von Mirissa, die Dünen von Yala und der Sigiriya-Felsen sind einige der besten Orte, um den Sonnenuntergang zu geniessen. Vergessen Sie nicht, Ihre Kamera mitzubringen, um diese magischen Momente festzuhalten.
     
  29. Gibt es in Sri Lanka Möglichkeiten für Tauchkurse und Schnorchelausflüge? Ja, Sri Lanka ist ein grossartiges Ziel für Taucher und Schnorchler. Es gibt viele Tauchschulen und Tauchzentren entlang der Küste, die Kurse für Anfänger anbieten. Die Unterwasserwelt ist reich an Korallenriffen, bunten Fischen und exotischen Meereslebewesen. Beliebte Orte für Tauchen und Schnorcheln sind Hikkaduwa, Unawatuna und Pigeon Island.
     
  30. Kann ich in Sri Lanka traditionelle Musik und Tanzvorführungen erleben? Ja, Sie können in Sri Lanka traditionelle Musik- und Tanzvorführungen erleben, die die kulturelle Vielfalt des Landes widerspiegeln. Kandy ist ein bekannter Ort für kulturelle Vorführungen, insbesondere der Kandy-Esala-Perahera, bei dem Tänzer, Trommler und Elefanten eine faszinierende Show bieten. Einige Hotels und Resorts bieten auch Abendveranstaltungen mit Live-Musik und traditionellen Tänzen an.
     
  31. Welche sind die besten Orte für Fotografie in Sri Lanka? Sri Lanka bietet eine Fülle von Fotomotiven für Fotografen. Zu den besten gehören die antiken Städte von Anuradhapura und Polonnaruwa, die majestätischen Tempel von Sigiriya und Dambulla, die atemberaubende Landschaft von Ella und die Tierwelt in den Nationalparks. Die Mischung aus Kultur, Natur und Geschichte bietet endlose Möglichkeiten für grossartige Fotos.
     
  32. Gibt es in Sri Lanka Möglichkeiten für Radtouren und Mountainbiken? Ja, Sri Lanka ist ein ideales Ziel für Radtouren und Mountainbiken. Sie können Fahrräder mieten und die landschaftlich reizvollen Strassen und Pfade erkunden. Beliebte Routen führen durch die Bergregionen von Nuwara Eliya und Ella oder entlang der Küstenstrassen von Bentota und Mirissa. Achten Sie darauf, die Verkehrsregeln zu beachten und sicher zu fahren.
     
  33. Kann ich in Sri Lanka Elefanten in freier Wildbahn sehen? Ja, Sri Lanka ist einer der besten Orte, um Elefanten in freier Wildbahn zu sehen. Der Minneriya-Nationalpark und der Kaudulla-Nationalpark sind bekannt für ihre Elefantenpopulationen, und Sie können beeindruckende Herden bei der Futtersuche und beim Baden beobachten. Es ist wichtig, die Tiere aus sicherer Entfernung zu beobachten und die Anweisungen der Parkführer zu befolgen, um ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden zu gewährleisten.
     
  34. Wie ist das Nachtleben in Sri Lanka? Das Nachtleben in Sri Lanka variiert je nach Ort. In grösseren Städten wie Colombo und Kandy finden Sie eine lebendige Clubszene und Bars, die Live-Musik und Unterhaltung bieten. Die Küstenorte sind bekannt für ihre Strandpartys und Nachtmärkte. Beachten Sie jedoch, dass das Nachtleben in einigen ländlichen Gebieten begrenzter sein kann. Die Öffnungszeiten können auch von Ort zu Ort unterschiedlich sein.
     
  35. Gibt es in Sri Lanka Möglichkeiten für Surfkurse für Anfänger? Ja, Sri Lanka ist ein grossartiges Ziel für Surfanfänger. Die Strände von Arugam Bay und Weligama sind besonders beliebt bei Surfern. Es gibt Surfschulen, die Kurse für Anfänger anbieten und Ausrüstung vermieten. Die Bedingungen sind in der Regel ideal für Anfänger, da die Wellen sanft und konstant sind.
     
  36. Welche sind die besten Orte für Ayurveda-Behandlungen und Wellness in Sri Lanka? Sri Lanka ist ein renommiertes Zentrum für Ayurveda-Behandlungen und Wellness. Zu den besten Orten gehören Bentota, Hikkaduwa und Negombo. In diesen Küstenstädten finden Sie viele Ayurveda-Resorts und Wellnesszentren, die eine breite Palette von Behandlungen anbieten, darunter Massagen, Kräuteranwendungen und Yoga. Die ayurvedische Medizin konzentriert sich auf die ganzheitliche Gesundheit von Körper und Geist.
     
  37. Welche sind die besten Plätze für die Beobachtung von Vögeln im Regenwald in Sri Lanka? Sri Lanka ist ein Paradies für Vogelbeobachter, besonders im dichten Regenwald. Der Sinharaja Forest Reserve und der Kitulgala Forest Reserve sind einige der besten Orte für die Beobachtung von Vögeln. Hier können Sie endemische Vogelarten sehen, darunter den Ceylon-Spitzhörnchenvogel, den Ceylon-Trogon und den Ceylon-Blattvogel.
     
  38. Welche sind die besten Orte für Wassersportarten wie Windsurfen und Kitesurfen in Sri Lanka? Sri Lanka bietet hervorragende Bedingungen für Wassersportarten wie Windsurfen und Kitesurfen. Kalpitiya an der Westküste ist besonders beliebt für diese Aktivitäten. Es gibt Wassersportschulen und Verleihstellen, die Ausrüstung und Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Die flachen Gewässer und konstanten Winde machen es zu einem Paradies für Wassersportler.
     
  39. Gibt es in Sri Lanka Möglichkeiten für Meditation und Yoga-Retreats? Ja, Sri Lanka ist ein ausgezeichneter Ort für Meditation und Yoga-Retreats. Es gibt viele spirituelle Zentren und Ashrams in landschaftlich reizvollen Gegenden, die Programme für Meditation, Yoga und spirituelle Entwicklung anbieten. Die friedliche Umgebung und die erfahrene Anleitung machen Sri Lanka zu einem idealen Ort, um zur inneren Ruhe zu finden und spirituelles Wachstum zu fördern.
     
  1. Welche sind die besten Märkte und Basare in Sri Lanka für Souvenireinkäufe? Sri Lanka bietet eine Vielzahl von Märkten und Basaren, auf denen Sie Souvenirs kaufen können. Besuchen Sie den Pettah-Markt in Colombo für Gewürze, Stoffe und Schmuck. Der Galle Face Green Night Market ist ein grossartiger Ort, um lokale Gerichte und Streetfood zu probieren. In den Städten Kandy und Galle finden Sie auch Antiquitätenläden und Kunsthandwerksmärkte.
     
  2. Kann ich in Sri Lanka mit Kreditkarten bezahlen, oder sollte ich Bargeld mitbringen? Kreditkarten werden in grösseren Städten und Touristenregionen in Sri Lanka weitgehend akzeptiert. Dennoch ist es ratsam, immer etwas Bargeld bei sich zu haben, insbesondere wenn Sie abgelegenere Orte besuchen. Geldautomaten sind weit verbreitet, und Sie können Sri-Lanka-Rupien abheben.
     
  3. Wie ist die Sicherheit in Sri Lanka für Touristen? Sri Lanka gilt als sicheres Reiseland für Touristen. Die Menschen sind freundlich und gastfreundlich. Dennoch sollten Sie die üblichen Vorsichtsmassnahmen treffen, wie das Vermeiden abgelegener Orte nachts und das Aufbewahren Ihrer Wertsachen sicher. Informieren Sie sich vor Ihrer Reise über die aktuellen Sicherheitsbedingungen.
     
  4. Gibt es in Sri Lanka Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit oder gemeinnützige Projekte? Ja, es gibt viele gemeinnützige Organisationen und Freiwilligenprojekte in Sri Lanka, die Freiwillige willkommen heissen. Diese Projekte reichen von Bildung und Gesundheit bis hin zum Umweltschutz. Wenn Sie daran interessiert sind, sich während Ihrer Reise zu engagieren und der Gemeinschaft etwas zurückzugeben, können Sie sich bei solchen Organisationen erkundigen.
     
  5. Kann ich in Sri Lanka die lokale Bevölkerung und ihre Kultur näher kennenlernen? Ja, es gibt viele Möglichkeiten, die lokale Bevölkerung und ihre Kultur in Sri Lanka kennenzulernen. Sie können in Homestays übernachten, an Dorfausflügen teilnehmen, lokale Märkte besuchen und an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen. Die Menschen in Sri Lanka sind in der Regel gastfreundlich und freuen sich über den kulturellen Austausch mit Reisenden.
     
  6. Wie ist die Internetverfügbarkeit und das Mobilfunknetz in Sri Lanka? Sri Lanka verfügt über ein gut entwickeltes Mobilfunknetz, und die Internetverfügbarkeit ist in den meisten städtischen Gebieten gut. Sie können Prepaid-SIM-Karten von lokalen Anbietern kaufen, um Zugang zum Internet und zu Telefonie zu erhalten. In abgelegeneren Gebieten kann die Internetverbindung jedoch schwächer sein.
     
  7. Kann ich in Sri Lanka eine Bootstour auf einem der malerischen Seen unternehmen? Ja, Sri Lanka bietet eine Vielzahl von malerischen Seen, auf denen Sie Bootstouren unternehmen können. Der Kandy Lake, der Lake Gregory in Nuwara Eliya und der Madu-Ganga-Fluss sind beliebte Ziele für Bootsfahrten. Diese Touren bieten Ihnen die Möglichkeit, die Natur und die Umgebung aus einer neuen Perspektive zu erleben.
     
  8. Wie ist das Bildungssystem in Sri Lanka, und gibt es Möglichkeiten für Bildungstourismus? Sri Lanka hat ein gut entwickeltes Bildungssystem, das Universitäten, Schulen und Hochschulen umfasst. Es gibt auch Möglichkeiten für Bildungstourismus, bei denen Sie Sprachkurse, Yoga-Retreats oder kulturelle Workshops besuchen können. Diese Programme ermöglichen es Ihnen, Ihre Fähigkeiten zu erweitern und gleichzeitig Sri Lanka zu erkunden.
     
  9. Kann ich in Sri Lanka nachhaltigen Tourismus unterstützen? Ja, nachhaltiger Tourismus ist in Sri Lanka wichtig, um die Umwelt und die Gemeinschaften zu schützen. Sie können umweltfreundliche Unterkünfte wählen, lokale Produkte kaufen, Naturschutzgebiete respektieren und sich für nachhaltige Tourismusinitiativen engagieren. Dies trägt dazu bei, die Schönheit und Vielfalt Sri Lankas für zukünftige Generationen zu bewahren.
     
  1. Kann ich in Sri Lanka an Kochkursen teilnehmen, um die lokale Küche kennenzulernen? Ja, in Sri Lanka haben Sie die Möglichkeit, an Kochkursen teilzunehmen und die Geheimnisse der einheimischen Küche zu lernen. Diese Kurse bieten Ihnen die Chance, traditionelle Gerichte wie Curry, Roti und Sambol zuzubereiten und mehr über die Gewürze und Zutaten der srilankischen Küche zu erfahren.
     
  2. Wie ist das Trinkgeld in Sri Lanka? Sollte ich Trinkgeld geben? Das Geben von Trinkgeld in Sri Lanka ist üblich und wird von den meisten Servicekräften erwartet. In Restaurants können Sie etwa 10% des Rechnungsbetrags als Trinkgeld geben. Für Zimmermädchen, Fahrer und Reiseleiter ist Trinkgeld ebenfalls angebracht, und es wird geschätzt. Stellen Sie sicher, dass Sie Trinkgeld in Sri Lanka-Rupien geben.
     
  3. Wie ist die Situation bezüglich der Umweltfreundlichkeit in Sri Lanka? Sri Lanka setzt verstärkt auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Tourismus. Es gibt Initiativen zur Reduzierung von Plastikmüll, zum Schutz der Meeresumwelt und zur Erhaltung der Tierwelt. Als Reisender können Sie durch umweltbewusstes Verhalten, wie das Vermeiden von Einwegplastik und das Respektieren der Natur, zur Nachhaltigkeit des Landes beitragen.
     
  4. Welche sind die besten Zeiten, um Sri Lanka zu besuchen, je nach Reiseinteressen? Die beste Reisezeit für Sri Lanka hängt von Ihren Interessen ab. Die Trockenzeit von Dezember bis März eignet sich gut für Strandaufenthalte, Wassersport und Sightseeing in den meisten Teilen des Landes. Die Monsunzeit von Mai bis September ist ideal für Whale Watching und Wassersport an der Ostküste. Für Safaris und Trekking sind die Übergangszeiten zwischen den Monsunen geeignet.
     
  5. Kann ich in Sri Lanka besondere religiöse Stätten besuchen, unabhängig von meiner eigenen Religion? Ja, Sie können in Sri Lanka besondere religiöse Stätten besuchen, unabhängig von Ihrer eigenen Religion. Das Land beherbergt viele heilige Stätten, darunter buddhistische Tempel, hinduistische Tempel, Kirchen und Moscheen. Respektieren Sie die religiösen Bräuche und Vorschriften, wenn Sie diese Orte besuchen, und kleiden Sie sich angemessen.
     
  6. Wie ist die Lage in Sri Lanka in Bezug auf Insekten und Krankheiten? In einigen Teilen Sri Lankas, insbesondere in ländlichen und bewaldeten Gebieten, können Insekten vorkommen. Es wird empfohlen, Insektenschutzmittel zu verwenden und Schutzmassnahmen gegen Insektenstiche zu ergreifen. In Bezug auf Krankheiten sollten Sie vor Ihrer Reise Ihren Arzt konsultieren und die empfohlenen Impfungen erhalten.

Die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka

  1. Sigiriya-Felsenpalast: Der Sigiriya-Felsenpalast, auch als "Löwenfelsen" bekannt, ist zweifellos eines der beeindruckendsten Wahrzeichen Sri Lankas. Dieser massive Monolith erhebt sich aus der üppigen grünen Landschaft der zentralen Provinz. Er wurde im 5. Jahrhundert von König Kashyapa erbaut und diente als königliche Festung. Heute ist er ein UNESCO-Weltkulturerbe und zieht Besucher aus der ganzen Welt an. Die Besteigung des Felsens führt Sie an alten Fresken der "Wolkenmädchen" und einer riesigen Löwenpranke vorbei, die einst den Eingang bewachte. Von der Spitze aus bietet sich ein atemberaubender Panoramablick auf die umliegenden Dschungel und Berge.
  2. Tempel von Kandy (Sri Dalada Maligawa): Der Tempel von Kandy, auch als Sri Dalada Maligawa bekannt, ist ein spirituelles Herzstück Sri Lankas. Dieser eindrucksvolle Tempel beherbergt den Zahn des Buddha, eine der heiligsten Reliquien des Buddhismus. Der Zahn wird in einem prächtigen Ritual während des Esala Perahera Festivals im Juli/August gezeigt. Das Festival ist eine spektakuläre Veranstaltung mit farbenfrohen Prozessionen, Tänzen und Elefanten, die geschmückt sind.
  3. Polonnaruwa: Polonnaruwa war einst die zweite Hauptstadt des alten Sri Lanka und ist heute eine beeindruckende archäologische Stätte. Hier können Sie die Überreste von Palästen, Tempeln und beeindruckenden Statuen besichtigen. Besonders sehenswert ist die Gal Vihara, ein Ort mit drei aus dem Fels gemeisselten Buddha-Figuren, von denen die stehende Buddha-Statue besonders beeindruckend ist.
  4. Dambulla-Höhlentempel: Die Dambulla-Höhlentempel sind ein UNESCO-Weltkulturerbe und ein faszinierendes religiöses Zentrum. Diese fünf Höhlen sind mit Hunderten von Buddha-Statuen und erstaunlichen Wandgemälden verziert. Der Aufstieg zu den Höhlen bietet einen malerischen Blick auf die umliegende Landschaft.
  5. Galle Fort: Das Galle Fort ist ein hervorragend erhaltenes niederländisches Fort aus dem 17. Jahrhundert, das von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt ist. Die kopfsteingepflasterten Strassen sind von kolonialen Gebäuden gesäumt, und es gibt charmante Cafés und Geschäfte. Der Blick auf den Indischen Ozean von den alten Stadtmauern aus ist atemberaubend.
  6. Adam's Peak: Adam's Peak, auch als Sri Pada bekannt, ist ein heiliger Berg und ein wichtiger Pilgerort für Buddhisten, Hindus, Muslime und Christen. Der Aufstieg zu diesem 2.243 Meter hohen Gipfel ist ein spirituelles Erlebnis und bietet einen atemberaubenden Sonnenaufgang über den umliegenden Hügeln.
  7. Udawalawe-Nationalpark: Der Udawalawe-Nationalpark ist ein Paradies für Tierliebhaber. Hier können Sie Elefanten, Krokodile, Büffel und eine Vielzahl von Vögeln in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Eine Safari durch den Park ermöglicht es Ihnen, die erstaunliche Vielfalt der Tierwelt Sri Lankas zu erleben.
  8. Horton Plains und World's End: Die Horton Plains sind ein Hochlandplateau von atemberaubender Schönheit. Der Weg zum "World's End" bietet einen atemberaubenden Blick auf eine 900 Meter tiefe Schlucht und die umliegende Landschaft. Die Wanderung durch diese einzigartige Umgebung ist ein unvergessliches Erlebnis.
  9. Anuradhapura: Die antike Stadt Anuradhapura war einst die Hauptstadt Sri Lankas und ist ein wichtiger historischer und religiöser Ort. Der Sri Maha Bodhi-Baum, der als ältester dokumentierter Baum der Welt gilt, ist ein zentraler Anziehungspunkt. Darüber hinaus gibt es beeindruckende Stupas, Tempelruinen und Wasserbecken zu erkunden.
  10. Strände von Mirissa: Die Strände von Mirissa sind ein tropisches Paradies. Hier können Sie sich im kristallklaren Wasser erfrischen, faulenzen und den Sonnenuntergang über dem Indischen Ozean bewundern. Mirissa ist auch ein grossartiger Ort für Walbeobachtungstouren, bei denen Sie Blauwale und Delfine hautnah erleben können.

Die 10 spannendsten Aktivitäten & Ausflüge in Sri Lanka

  1. Whale Watching in Mirissa: Mirissa ist einer der besten Orte der Welt, um Wale in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Auf einer Bootsfahrt haben Sie die Chance, majestätische Blauwale, Pottwale und Delfine zu sehen. Diese unvergessliche Erfahrung ermöglicht es Ihnen, diese beeindruckenden Meeressäuger hautnah zu erleben.
  2. Zugfahrt von Kandy nach Ella: Die Zugfahrt von Kandy nach Ella gilt als eine der schönsten Bahnstrecken der Welt. Während der etwa 7-stündigen Fahrt durchqueren Sie üppige Teeplantagen, passieren tiefe Schluchten und geniessen atemberaubende Aussichten. Der Höhepunkt ist die Fahrt über die berühmte Demodara-Schleife, bei der der Zug sich um 360 Grad dreht.
  3. Surfen in Arugam Bay: Arugam Bay an der Ostküste Sri Lankas ist ein Surferparadies. Hier finden Sie konstante Wellen und entspannte Atmosphäre. Es ist der ideale Ort, um das Surfen zu erlernen oder Ihre Fähigkeiten zu verbessern.
  4. Safari im Yala-Nationalpark: Der Yala-Nationalpark ist bekannt für seine hohe Dichte an Leoparden. Eine Safari durch den Park bietet Ihnen die Möglichkeit, diese majestätischen Raubkatzen sowie Elefanten, Krokodile, Vögel und andere Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen.
  5. Wandern in den Knuckles-Bergen: Die Knuckles-Berge sind ein Wanderparadies mit zahlreichen Pfaden durch üppige Wälder und bergiges Gelände. Sie bieten die Möglichkeit, die unberührte Natur Sri Lankas zu erkunden und seltene Tierarten zu entdecken.
  6. Ayurveda-Wellness: Sri Lanka ist berühmt für seine Ayurveda-Tradition. Verwöhnen Sie sich mit einer entspannenden Ayurveda-Massage oder einer umfassenden Wellnesskur in einem der vielen Ayurveda-Resorts des Landes. Dies ist eine grossartige Möglichkeit, Körper und Geist zu revitalisieren.
  7. Bootsfahrt auf dem Madu-Fluss: Eine Bootsfahrt auf dem Madu-Fluss führt Sie durch dichte Mangrovenwälder, vorbei an kleinen Inseln und Fischerdörfern. Sie haben die Chance, Krokodile, Wasservögel und andere einheimische Tiere zu beobachten. Dies ist eine entspannende Möglichkeit, die Natur zu geniessen.
  8. Heissluftballonfahrt über Dambulla: Eine Heissluftballonfahrt über Dambulla bietet eine einzigartige Perspektive auf die majestätischen Dambulla-Höhlentempel und die umliegende Landschaft. Dieses romantische und atemberaubende Erlebnis ermöglicht es Ihnen, die Schönheit Sri Lankas aus der Vogelperspektive zu bewundern.
  9. Besuch von Teeplantagen: Ein Besuch auf einer der Teeplantagen in den zentralen Hochlanden von Sri Lanka, wie Nuwara Eliya oder Ella, ist eine faszinierende Erfahrung. Sie erfahren, wie der berühmte Ceylon-Tee geerntet und verarbeitet wird, und können frischen Tee probieren.
  10. Schnorcheln in Pigeon Island: Pigeon Island vor der Ostküste Sri Lankas ist ein Paradies für Schnorchler. Die klaren Gewässer sind Heimat einer reichen Vielfalt von Korallenriffen und Meereslebewesen, darunter bunte Fische, Schildkröten und Rifffische.

Die 10 spannendsten Festivals und Events in Sri Lanka

  1. Vesak (Mai): Vesak ist eines der bedeutendsten buddhistischen Feste in Sri Lanka und markiert die Geburt, die Erleuchtung und den Tod des Buddha. Während dieses Festivals sind die Strassen mit farbenfrohen Lichtern geschmückt, und Gläubige kommen zusammen, um zu beten und Blumenopfer darzubringen.
  2. Kandy Esala Perahera (Juli/August): Das Kandy Esala Perahera Festival ist eines der spektakulärsten religiösen Ereignisse in Sri Lanka. Es umfasst eine beeindruckende Prozession, bei der der Zahntempel des Buddha durch die Stadt getragen wird. Diese farbenfrohe Veranstaltung zieht Tausende von Menschen an.
  3. Navam Perahera (Februar): Das Navam Perahera Festival in Colombo ist ein farbenfrohes buddhistisches Festival, das grosse Prozessionen und Tempelzeremonien beinhaltet. Es ist ein beeindruckendes kulturelles Erlebnis.
  4. Diwali (Oktober/November): Diwali, das Festival des Lichts, wird von der hinduistischen Gemeinschaft in Sri Lanka gefeiert. Während dieser Zeit werden Strassen mit Öllampen und Kerzen beleuchtet, und es gibt farbenfrohe Rangoli-Muster vor den Häusern.
  5. Galle Literary Festival (Januar): Dieses Festival zieht Schriftsteller, Intellektuelle und Literaturliebhaber aus der ganzen Welt an. Es bietet Lesungen, Diskussionen und kulturelle Veranstaltungen rund um die Literatur.
  6. Nuwaragala Wandertreffen (September): Das Nuwaragala Wandertreffen ist ein jährliches Event für Wanderbegeisterte. Es bietet die Möglichkeit, die atemberaubende Natur Sri Lankas auf Wanderungen zu erkunden und Gleichgesinnte zu treffen.
  7. Nallur Festival (August): Das Nallur Festival in Jaffna ist ein farbenfrohes hinduistisches Festival mit beeindruckenden Prozessionen, Tempelzeremonien und kulturellen Darbietungen.
  8. Perahera-Festival in Dalada Maligawa (ganzer Mond im Juli/August): Dieses Festival in Kandy ist eines der beeindruckendsten religiösen Feste in Sri Lanka. Der Zahntempel des Buddha wird in einer prächtigen Prozession durch die Stadt getragen.
  9. Kataragama Festival (Juli/August): Das Kataragama Festival ist ein multireligiöses Fest, das Hindus, Buddhisten und Muslime anzieht. Es beinhaltet Prozessionen, Gebete und Rituale.
  10. Bentota Perahera (Juli/August): Das Bentota Perahera ist ein farbenfrohes Festival an der Westküste Sri Lankas. Es umfasst Prozessionen, bei denen lokale Tempelgötter verehrt werden, sowie kulturelle Darbietungen.

Bitte beachten Sie, dass die genauen Termine für Festivals und Aktivitäten je nach Jahr variieren können. Es ist ratsam, die aktuellen Informationen und Termine für Ihr geplantes Reisedatum zu überprüfen.